Volleyball

Volleyball ist eine moderne Sportart für Jung und Alt, bei der sechs Spieler versuchen den Ball auf der Gegnerseite auf den Boden zu bringen. Hierbei ist sowohl Taktik, als auch körperliche Geschicklichkeit und vor allem Teamgeist gefragt. Egal ob in der Halle oder am Strand, Volleyball ist ein gesunder Sport, der Spaß und körperliche Fitness bringt.

Seit über 30 Jahren wird in Steinheim Volleyball gespielt. Gründer dieser Sportart war Siggi Wagner der als Sportlehrer am Ort die Schüler über den Sportunterricht begeistern konnte und so zum Volleyball führte. Im Jahr 1976 nahm man das erste mal am offiziellen Spielbetrieb teil. Durch jahrelange Nachwuchsarbeit über Sportunterricht, Volleyball AG und Vereinstraining konnte man sehr große Erfolge sammeln. Man spielte mit zahlreichen Steinheimer bis in der Verbandsliga und nahm an den Relegationsspielen zur Regionalliga teil. Die WSCA´ler waren in der ganzen Region bekannt. Von Heilbronn bis Friedrichshafen war der Süddeutsche Raum vor den Steinheimer niemand sicher. Man konnte spannende Heimspiele mit zahlreichen Zuschauern sehen. Wir hatten über Jahre hinweg bis zu 3 Herrenmannschaften und immer wieder bis zu 2 Damenmannschaften.

Nach jahrelangen erfolgreichen Spielzeiten in den höchsten Württenbergischen Ligen - Verbandsliga und Landesliga spielen jetzt die WSCA Cracks bei den Senioren und der Freizeitliga mit. Die Hauptaktivitäten der Abteilung liegen derzeit in einer Mixed-Mannschaft.

Letzte Änderung dieser Seite: 24.03.2015 (De. Stampfer)

Navigation

WSCA-Meldungen

27.08.2016 | Disc Golf

WSCA-Spieler Dominik Stampfer ist im Deutschen Team und nimmt an der Disc Golf Europameisterschaft vom 24.-27.8. im finnischen Oulu teil. Vorab präsentierte er sich, sein Land und seinen Heimatverein der Disc Golf Community: Link

Regen machte den Teilnehmern zu schaffen. Nach den ersten beiden Runden verlief der Start in das Turnier für Stampfer eher schleppend. Mit Runden von -1 und +1 lag der Heidenheimer nach zwei Runden als fünfter Deutscher auf Platz 37. Nach der Dritten Runde konnte er seinen Score zwar minimal verbessern (-1), doch der ersehnte Sprung blieb aus, lässt ihn aber im Cut unter den Top-40 noch am Samstag starten.

Die Runde am Samstag, die bereits um 6.30 Uhr unserer Zeit begann, machte den Teilnehmern mit starkem Regen und Wind sehr zu schaffen. Dominik beendet das Turnier nach einer letzten Runde von +6 mit insgesamt 5 Würfen über Par und liegt während die letzten Teilnehmer ihre Runde zu Ende spielen auf Platz 41. Link. Live-Übertragung.

20.08.2016 | Disc Golf
Bei den Haus Solling Open in Dassel verpasste Dominik Stampfer die Vorentscheidung für den Toursieg. Moritz Lang verpasst Sprung unter die Top 10 knapp.

WSCA-Termine

(Details in den jew. Kalendern)