Abteilung Volleyball

Chronik

1976/1977

1. Saison im WSCA – Aufstieg von der B-Klasse in die A-Klasse mit folgender Mannschaft:
Hans Bosch, Günter Feiler, Klaus Fiur, Norbert Gauß, Juan Gonzalez, Herbert Huber, Werner Huber, Georg Luichtel, Rolf Mack, Roland Mailänder, Heinz Semle, Harry Vrba.

1977/1978

1.Mannschaft erzielt in der A-Klasse Platz 4.

1978/1979

Die 2 Mannschaft steigt von der C-Klasse in die B-Klasse auf.

1979/1980

Erstmals wurden 3 aktive Mannschaften gebildet. Die 1. Herrenmannschaft
erringt 1980 den Bezirkspokal, im Finale stehen u.a. TV Cannstatt,TG Nürtingen und USC Stuttgart. Für Steinheim spielten:Hans Bosch, Juan Gonzalez, Claus Haselmaier, Herbert Huber, Werner Huber, Georg Luichtel, Roland Mailänder, Harry Vrba
1980/1981    1. und 2. Mannschaft steigen auf. Die 1.Mannschaft in die Bezirksliga

1981/1982

1. Saison in der Wentalhalle. Die  1. Mannschaft wird überlegener Bezirkspokalsieger und verpasst nach Herbstmeisterschaft knapp den Aufsatieg in die Landesliga. Veranstaltung Dez. 81: Spiel Budapest- Ostwürttemberg.

1982/1983

Die 1. Mannschaft hat sich für den Landespokal qualifiziert. Tolle Spiele gegen durchweg höherklassige Mannschaften mit gewaltiger Zuschauerkulisse. Letztendlich 3. Platz im Landesfinale in der Wentalhalle. In der gleichen Saison Aufstieg in die Landesliga, ohne Niederlage. Zum wiederholtem Male Bezirks-Pokalsieger. Es spielten
Ottmar Götz, Gerd Häußler, Claus Haselmaier, Herbert Huber, Werner Huber,Georg Luichtel, Roland Mailänder, Jürgen Schäufele, Harry Vrba.

1983/1984

7Jahre ununterbrochen Landesliga und stets 3 aktive Herrenmannschaften,

1989/1990

div. Damen- und Jugendmannschaften.

1983

Besuch der Mannschaft aus Zalaegerszegi/ Ungarn Spiele ZTE/ Ungarn gegen 1860 München und WSCA.
1983 Besuch in Zalaegerszegi (Ungarn)

1984/1985

2.Mannschaft steigt in die A-Klasse auf, in folgender Besetzung: Georg Dengel, Bernd Eder, Thomas Frank, Juan Gonzalez, Gerd Haselmaier, Martin Jaeger, Hans Junginger, Walter Wöger.Die C-Jugend wird Bezirksmeister, die A- Jugend Vizemeister. Auswahlspieler Württemberg: Rade Coso, Mio Coso, Gottfried Janzen.

1984

Länderspiel Juniorinnen Deutschland- Israel

1988

Türkeireise

1990/1991

Nach dem Abstieg der 1.Mannschaft in die Bezirksliga gelingt der sofortige Wiederaufstieg mit folgender Mannschaft:Wolfgang Altmayer, Gerhard Fastner, Thomas Frank, Claus Haselmaier, Martin Jaeger, Georg Luichtel, Rolf Mack, Harry Vrba, Ulf Wagner,

1991/1992

Die 1. Herrenmannschaft schafft den Durchmarsch in die Verbandsliga, mit volgenden Spielern: Wolfgang Altmayer, Zdravko Baric, Gerhard Fastner, Thomas Frank, Claus Haselmaier, Martin Jaeger, Georg Luichtel, Rolf Mack, Harry Vrba, Ulf Wagner.Im Juni spielt der WSCA gegen die Nationalmannschaft von Sri Lanka. Um Die Weihnachtszeit folgt eine Reise nach Sri Lanka.

1992/1993

1.Verbandsligasaison. Obwohl es nach langer Zeit nach Wiederabstieg aussah, erkämpfte man sich einen beachtlichen 6. Platz.Erster ExNorm-Cup. Reise nach Mailand und Gegenbesuch.

1993/1994

Nach einer unglücklichen verlaufenden Saison Abstieg in die Landesliga. Reise nach Mailand und Gegenbesuch. Zum ersten Mal Teilnahme an der Jungseniorenrunde.

1994/1995

Neuformierung der 1.Mannschaft mit sofortigem Wiederaufstieg in die Verbandsliga, mit folgenden Spielern: Hakan Alp, Wolfgang Altmayer, Zdravko Baric, Klaus Bolsinger, Thomas Frank, Martin Jaeger, K. Kalimnos, Ulf Wagner. Die 2. und 3. Mannschaft spielen jeweils in der C-Klasse, die 2. Mannschaft Steigt in die B-Klasse auf. Die A-Jugend spielt in der Bezirksliga.

1995/1996

Klassenerhalt in der Verbandsliga mit einem hervorragenden 4. Platz. Neuzugänge: Naziv Masic und Maik Stahlbock. Die 2.Mannschaft steigt von der B- Klasse in die A- Klasse auf.

1996/1997

Die 1. Mannschaft spielt um den Titel in der Verbandsliga mit, nach einem
spannendem Finale erreicht man einen 3. Platz und verpasst äußerst knapp die Relegationsspiele zur Regionalliga. Für Steinheim spielten: Wolfgang Altmayer, Zdravko Baric, Klaus Bolsinger, Thomas Frank, Martin Jaeger, Nasiv Masic, Armin Schweigardt, Maik Stahlbock, Ulf Wagner. Seit vielen Jahren gibt es erstmals unter der Leitung von Uli Weymer eine Weibliche B- und C- Jugend Die Volleyball-Abteilung betreibt bei der Ex-Norm Halleneinweihung einen Bay. Biergarten

1997/1998

Die erste Herrenmannschaft verliert aufgrund beruflicher Veränderungen und Heimkehr nach Bosnien nahezu die gesamte Mannschaft. Die „alten Hasen“ Versuchten sich in der Verbandsliga durchzuschlagen. Eine gute Kameradschaft verhalf teilweise zu sportlichen Höchstleistungen, am Ende Reichte es jedoch zu keinem Sieg.Neben der weiblichen Jugend, wird erstmals eine Damenmannschaft formiert.

1998/1999

Nach dem Abstieg in die Landesliga wurde versucht eine neue gleichwertige Mannschaft zu bilden was leider nicht gelang. Die 2.Herrenmannschaft spielte In der C-Klasse und belegte den 2. Platz.

1999/2000

Somit entschloß man sich nur noch mit einer Herrenmannschaft in der B-Klasse anzutreten und das die erfahrenen Spieler, die jüngere Spieler Zu alten Erfolgen zurückführt. In der B- Klasse belegte man eine beachtlichen 3. Platz. Bei den Damen trägt die Nachwuchsarbeit Früchte, man verpasste den Aufstieg nur knapp.Nach langer Zeit gibt es wieder eine männliche B-Jugend

2000/2001

Nur knapp verpasste die erste Herrenmannschaft kurz vor Schluß den Aufstieg in die A-Klasse. Der Neuanfang ist getan für Steinheim spielten:Hintere Reihe v.l.n.r.: Thomas Frank, Georg Luichtel, Spielertrainer Gerhard Fastner, Claus Haselmaier, Ulrich Weymer, Rolf Mack. Vordere Reihe v.l.n.r.: Bernd Eder, Hakan Alp, Jörg Bosch, Jens Klier, Steffen Konyen. Es fehlen: Walter Wöger, Dirk Wiese, Michael Kraft.

Druckansicht

Letzte Änderung:
Thomas Gonzalez, 07.01.07
WEB-Team
Impressum